Dienstag, 22. Juli 2014


Rezension zum Buch "Herzbube" von Birgit Hasselbusch

 
 Daten zum Buch:
Titel: Herzbube
Autor: Birgit Hasselbusch
Genre: Kinder/Jugendbuch
Verlag: Pink
Seitenzahl: 176 Seiten
Erschienen: 1.März 2014
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um die 13-jährige Pia, bei der zurzeit alles schief läuft. Erst macht ihr Freund Nick mit ihr Schluss und dann ist auch noch ihr Vater bis über beide Ohren verliebt. Dem ganzen setzt es noch die Krone auf, als die Freundin von Pia's Vater mitsamt ihrem Sohn Philipp bei ihnen einzieht. Ganz klar ist es da, das Pia den ungewollten Familienzuwachs doof findet. Das ändert sich aber, als Pia mit Philipp und Nick in der Musical AG ihrer Schule landet. Ihr Bruder erweist sich nämlich als praktisch, denn Philipp ist eine Klasse über ihr und kann Nick mit ihm perfekt eifersüchtig machen. Die Autorin Birgit Hasselbusch erzählt in ihrem Buch von erster Liebe, erstem Liebeskummer und da es immer wieder gut ist, ein Ass im Ärmel zu haben, wenn man seinen Herzbuben erobern will.
 
 
Charaktere:
Die Charaktere des Buches sind mir alle sympathisch gewesen. Pia ist mir sofort ans Herz gewachsen, denn ihre chaotisch - freche Art hat mir richtig gut gefallen. So sind Teenager eben.
 
Aufmachung des Buches:
Die Aufmachung des Buches gefällt mir richtig gut. Das Cover ist in einem sanften rot gehalten. Auf dem Cover sieht man ein Mädchen, das glücklich ist, was ich denke Pia darstellen soll. Nebendran sieht man auch noch ein paar Herzen. In großer schwarzer Schrift steht noch der Titel des Buches drauf. Beim Anblick des Covers sieht man sofort das es sich um ein Mädchenbuch handelt. Vor jedem Kapitel sieht man einen Fleck  mit der Kapitelzahl. Um den Fleck handelt es sich um das Logo des Verlages, was mir auch richtig gut gefällt. Alles in allem ist die Aufmachung des Buches sehr gelungen.

 
Schreibstil:
 Der Schreibstil ist flüssig und locker. Die Seiten flogen durch den tollen Schreibstil einfach nur so dahin. Es begeisterte mich sehr, das Buch zu lesen, da es mich sehr schnell in seinen Bann zog.
Ich konnte das Buch kaum beiseite legen, was ich immer wissen wollte, wie es mit Mia und ihrem Herzbuben weitergeht. Das Buch war echt spannend, von der ersten bis zur letzten Seite.
 
 
Meine Meinung:
Herzbube ist ein spritziges, humorvolles und spannendes Jugendbuch für Mädchen ab 12 Jahren.
Die Handlung des Buches ist realistisch und aus dem normalen Leben dargestellt. Es behandelt Themen die junge Mädchen interessieren, wie z.B. erste Liebe, ersten Liebeskummer...

Mir hat es echt sehr viel Freude bereitet das Jugendbuch für junge Mädchen zu lesen.
Ich kann das Buch uneingeschränkt Mädchen ab 12 Jahren empfehlen.
Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Meine Bücherneuzugänge vom 29.06.14 bis 07.07.14

 
Letzte Woche bis diese Woche Montag, sind 4 Bücher bei mir eingezogen, welche ich euch jetzt gerne mal zeigen möchte ;)
 
 
 
Als erstes ist dieses Buch hier bei mir angekommen, welches ich vom Heyne fliegt Verlag, zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt bekommen habe ;) Das Buch hört sich sooo toll an, weswegen ich mich schon sehr aufs Lesen freue ;)
 
Eine unglaubliche Welt, in der jeder Sonnenaufgang dein letzter sein könnte

Lark lebt in einer Welt, die nur durch eine Mauer vom sagenumwobenen Eisernen Wald getrennt ist. Innerhalb der Mauern haben die Menschen eine hoch entwickelte Zivilisation aufgebaut, zu der jeder seinen Teil beiträgt. Lark, die über magische Fähigkeiten verfügt, kann es kaum erwarten, ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen, sobald sie sechzehn ist. Als sie allerdings entdeckt, was genau sie nach ihrem Geburtstag erwartet, fasst sie einen unglaublichen Entschluss: Sie flieht in die Wildnis jenseits der Mauer, in deren Dunkel Gefahren lauern, von denen sich die Menschen nur hinter vorgehaltener Hand erzählen. Doch Lark ist nicht allein. Andere haben vor ihr bereits den Schritt gewagt. Jeden Tag riskieren sie aufs Neue ihr Leben für ihren großen Traum: Freiheit.


 
Als nächstes ist dieses Buch hier bei mir eingezogen, welches ich gegen die Versandkosten bekommen habe ;)  Habe mir letztens den Film dazu gekauft, aber noch nicht angeschaut, da ich das Buch vorher noch gerne lesen möchte ;)
 
Eine Geschichte über den Tod und die Liebe – glaubwürdig, herzzerreißend und von überwältigender Ausdrucksstärke

Die 16-jährige Tessa hat Leukämie, und die Ärzte machen ihr nur noch wenig Hoffnung. Aber Tessa will leben, wenigstens in der Zeit, die ihr noch bleibt. Sie schreibt an ihre Zimmerwand zehn Dinge, die sie tun will, bevor sie stirbt: Sex haben, Drogen nehmen, für einen Tag berühmt sein, etwas Verbotenes tun ... Und dann trifft sie Adam, und er ist der Erste, der sie versteht. Tessa spürt, dass sie etwas mit Adam verbindet, doch sie wehrt sich dagegen. Und dann begreift sie, dass sie zum ersten Mal verliebt ist. Aber darf man lieben, wenn man stirbt?
 
 

 
Als nächstes ist dieses Buch hier bei mir eingezogen, welches ich günstig auf dem Flohmarkt erstanden habe. Das Cover hat mich magisch in seinen Bann gezogen und die Geschichte hört sich auch richtig toll an. Ich bin gespannt drauf.
 
Buddy und wie er die Welt sah

Buddy ist ein guter Hund. Als er beobachtet, wie die kleine Clarity in ernsthafte Schwierigkeiten gerät, ist ihm klar: Dieses Mädchen braucht einen Hund, der es beschützt, und das wäre nur zu gerne er selbst. Doch erst viele Jahre später wird sein Wunsch wahr, und Clarity, die nun ein temperamentvoller Teenager ist und einige Sorgen mit sich herumträgt, nimmt ihn auf. Allerdings heimlich und gegen den Willen ihrer herrischen Mutter. Buddy ist überglücklich, aber dann werden sie getrennt. Wer wird nun auf sein Mädchen aufpassen?
 
 

 
Zu guter Letzt kam dieses Buch hier bei mir an, welches ich sehr günstig bei Tedi gekauft habe.
 Ich schaue Jurassic Park sehr gerne an und bin gespannt auf das Buch dazu.
 
 
So, das waren meine letzten 4 Bücherneuzugänge ;)
Kennt ihr eines der Bücher schon?
Oder steht eines davon auf eurer Wunschliste?
 
Wünsche euch noch einen schönen Mittwoch ;)
 
Liebe Grüße
eure Rebecca

Sonntag, 6. Juli 2014

Rezension zum Buch "Piks Abenteuer eines Igels" von Anja Schmidt

 
 

Letzte Woche habe ich dieses richtig tolle Kinderbuch gelesen. Das Buch "Piks Abenteuer eines Igels" von Anja Schmidt hat 52 Seiten und ist im Zwiebelzwerg Verlag am 20.Februar 2013 erschienen. Auf das Buch bin ich durch die Autorin selbst aufmerksam geworden, da sie letzens ein Gewinnspiel zum Buch gemacht hat. Mir war die Glücksfee hold ich durfte das Buch lesen und rezensieren, worüber ich sehr froh bin, denn sonst hätte ich dieses tolle Buch nie gelesen.

In dem Buch geht es um den Igeljungen Piks, der auf einer Lichtung wohnt, aber lieber die unbekannte neue Welt kennen lernen möchte. Genau so wie sein Bruder, der schon viele tolle Abenteuer in der unbekannten neuen Welt erlebt hatte. Aber im Gegensatz zu Piks, war sein Bruder schon ein paar Jahre älter. Piks Mama verbietet ihm, sich allzu weit vom Igelbau zu entfernen. Doch ihm ist es leider viel zu langweilig, weswegen er sich in einem unbeobachteten Moment davonschleicht. Bei seiner Erkundungtour lernt er viele neue Tiere kennen. Nachdem er die Tiere kennen gelernt hat, darf er auch endlich zur Schule gehen. Bei der Tierschule wird es sogar noch spannender für Piks, da er immer wieder neuen Abenteuern entgegenzieht.

Ich habe Piks sofort in mein Herz geschlossen, den er ist sehr liebevoll beschrieben worden. Dazu ist er auch noch jung, mutig und mag es nicht, wenn Langeweile aufkommt. Diesen Igel muss man einfach nur in sein Herz schließen, es geht einfach nicht anders. Die anderen Tiere, die Piks in der Geschichte kennen lernt und mit denen er die tollen Abenteuer erlebt, muss man einfach liebhaben, denn sie sind alle so herzallerliebst.

Der Schreibstil des Buches ist richtig toll. Er ist locker und flüssig, womit das Lesen richtig Spaß gemacht. Der Schreibstil ist zum Vorlesen richtig gut geeignet. Das Buch ist in 7 Kapitel unterteilt, was mir sehr gut gefällt, da die Kapitel somit nicht zu lang und auch nicht zu kurz sind.

Die Aufmachung des Buches find ich richtig schön. Das Cover ist in Aquarelltechnik bemalt, was ich sehr schön finde. Auf dem Cover sieht man eine Wiese wo man Piks und seine Freunde sieht. Im Hintergrund sieht man den Zedernwald, wo Piks und seine Freunde ihre Abenteuer erleben. Auch das Buch selbst in richtig schön aufgemacht, denn auf fast jeder Doppelseite findet man eine Bild, das ebenfalls in Aquarelltechnik gezeichnet wurde. Die Idee mit der Aquarelltechnik finde ich echt schön, das es mal was anderes ist und das Buch zu was ganz besonderem macht.

Mir hat das Kinderbuch echt richtig klasse gefallen. Es hat mir echt großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Beim Lesen hab ich mich sofort in die Welt von Piks und seinen Freunden gelesen und dabei alles um mich herum vergessen. Das Buch hat mir echt richtig tolle Lesestunden beschert. Habe schon lange kein so herzallerliebstes Kinderbuch gelesen. Das Buch bekommt bei mir einen Ehrenplatz, da ich es aufjedenfall nochmal lesen möchte, es richtig toll signiert ist und das Buch einfach einen Ehrenplatz haben muss. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.

Ein großes Dankeschön an die Autorin, für das Bereitstellen und Schreiben diesen tollen Buches.