Dienstag, 29. Oktober 2013

Rezension zum Buch "Zeit für Eisblumen" von Katrin Koppold

 
 

Daten zum Buch:
 
Titel: Zeit für Eisblumen
Autor: Katrin Koppold
Genre: Roman
Seitenzahl: 309 Seiten
Erschienen: 07. August 2013
 
 
Inhalt des Buches:
 
Fee müsste eigentlich glücklich sein, denn sie hat einen tollen Job, hat einen Freund und ist Mutter geworden, doch nach der Geburt ihres Sohnes gerät ihr Leben völlig aus den Fugen: In den meistern Kleidern sieht sie aus wie eine zu fest gestopfte Weißwurst, ihr Job als Moderedakteurin wächst ihr über den Kopf und ihr Freund scheint sie mit einer ihrer Arbeitskolleginnen zu betrügen. Von ihrem Chef wird sie in Zwangsurlaub geschickt, weil sie einen sehr schweren Fehler begangen hat. Von da an beschließt Fee ihr Leben zu ändern. Sie trennt sich von ihrem Freund Sam und macht sich zusammen mit ihrem Kind Paul und ihrer Mutter auf den Weg nach Irland. Dort möchte sie fernab von Stress zur Ruhe kommen und zu sich selbst finden. Desweiteren möchte sie David den Straßenmusiker wiedersehen, mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre hatte und den sie bis heute nicht vergessen konnte.
 
 
Aufmachung des Buches:
 
Die Aufmachung des Buches gefällt mir richtig gut. Das Cover selbst ist schon eine Augenweide für sich und macht ganz viel Lust darauf das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man eine weißes Mädchen das eine Eisblume in der Hand hat. Ich denke das das Fee darstellen soll. Im Hintergrund sieht man einen See mit Ufer an dem Gräßer wachsen. Das Cover ist in blau gehalten, was ich sehr schön finde.
 
 
Schreibstil des Buches:
 
Der Schreibstil des Buches ist leicht verständlich und spannend. Die Autorin lässt auch immer wieder Beschreibungen von Irland mit einfließen, sodass man am liebsten in Irland wäre, weil sich die Beschreibungen echt schön anhören. Beim Lesen dachte ich, ich wäre mitten im Geschehen dabei und würde Fee ihn ihrer Geschichte begleiten. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, weil ich kaum aufhören konnte zu lesen, weil es so spannend geschrieben war, sodass ich immer wissen wollte, wie es mit Fee weitergeht.
 
Charaktere:

Die Charaktere waren mir soweit alle sympathisch. Der Autorin ist es gelungen liebenswerte Charaktere zu schaffen. Ich hatte großen Spaß daran, Zeit mit Ihnen zu verbringen.


Meine Meinung:

Ich hatte das Glück, das ich schon "Aussicht auf Sternschnuppen" von Katrin Koppold hab lesen dürfen. Dieses Buch hier ist ja der zweite Teil der Sternschnuppenreihe. In ihrem ersten Buch "Aussicht auf Sternschnuppen" durfte man an dem Leben von Helga teilnehmen. In diesem Buch kam auch Fee vor, auch wenn nicht ganz so oft. Aber ihr wurde ja, das ganze zweite Buch gewidmet. Wer das erste Buch gelesen hat und denkt, das die Geschichte fast gleich ist, nur mit einer anderen Schwester, der denkt falsch, denn dieses Buch hier ist keine locker - leichte Liebesgeschichte, auch wenn man das Buch leicht lesen kann. Nein, dieses mal hat die Autorin über ein ernstes Thema geschrieben. Ich möchte nicht zu viel verraten, denn ihr solltet das Buch selber lesen. Nachdem ich jetzt Helga und Fee auf ihrer Reise begleiten durfte, freue ich mich schon jetzt auf das nächste Buch der Autorin, die uns die nächste Schwester Lilli näher bringen wird. Ich freue mich schon jetzt echt darauf Lilli näher kennen lernen zu dürfen.


Fazit:

Dieses Buch ist einfach ein ganz besonderes Buch, das man einfach lieben muss.
Katrin Koppold ist es sehr gelungen, ein sehr wundervolles, tiefgründiges und emotionales Buch zu schreiben, das einem ganz lange in Erinnerung bleiben wird.
Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.
Ich vergebe dem Buch 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.


Ein großes Dankeschön an Katrin Koppold die mir dieses Buch zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.
 
 
 
 
 

Sonntag, 27. Oktober 2013

Meine Bücherneuzugänge von 21.10.13 bis 26.10.13

 
Diese Woche ist nur ein Buch bei mir angekommen, aber dafür eines auf das ich schon solange drauf hingefiebert habe und ich froh bin, das es endlich bei mir eingezogen ist. ;)
 
 
 
Um dieses Buch hier handelt es sich ;)
 
Ich bin schon total gespannt darauf und ich freue mich schon aufs Lesen ;)
 
Vielen lieben Dank an den Dtv Verlag, der mir dieses Buch zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.
 
Einige Blogger haben dieses Buch ja schon gelesen.
Falls ihr es schon gelesen habt, könnt ihr mir ja eure Meinung dazu schreiben.
Und bei den anderen würde mich interessieren, ob das Buch vielleicht auf eurer Wunschliste ist und ob ihr euch vielleicht schon auf diese Neuerscheinung freut?

Freitag, 25. Oktober 2013

Gewinnspiel "Die Liste der vergessenen Wünsche"

 
Lotta von Lottas Bücher hat sich ein tolles Gewinnspiel gerade am laufen, das heute ausläuft ;)
Und zwar kann man dabei "Die Liste der vergessenen Wünsche" gewinnen.
Die Gewinnspielaufgabe lautet:
Man soll seine Wunschliste auf seinem Blog schreiben und ein Kommentar mit Email und dem Link zur Wunschliste auf dem Blog schicken ;)
 
Hier nun meine Wunschliste, was ich noch so alles erleben möchte ;)
 
1) Einmal nach Australien reisen, weil ich das Land einfach schön finde
2) Einmal auf die Malediven reisen, weil es dort denke ich richtig schön ist
3) Einmal ins Disneyland fahren (das ist mein Traum schon seit Kindheit an)
4) Einmal nach Berlin fahren, weil ich denke das die Stadt schön ist
5) Einmal nach Hamburg fahren und das "König der Löwen" Musical anschauen
6) Ein eigenes Haus haben, wo ich mit meinem Freund, meinen Kindern und unseren Haustieren leben kann
7) Ein eigenes Bücherzimmer im Eigenheim haben
8) Einen festen Arbeitsplatz haben
 
So, das wären mal meine Wünsche, zumindenst ein Teil davon ;)
 
 
 
 

[Blogtour] Das Geheimnis des Nebels - Tag 10

 
 
 
Heute am 10ten Tag der großen zweiwöchigen Blogtour zu Pia Hepkes beiden Bücher "Das Geheimnis des Nebels und Das Geheimnis des Feuers" ist die Blogtour bei mir zu Gast und ich begrüße euch herzlich dazu ;)
 
In meinem Beitrag geht es darum, wie die Autorin Pia Hepke so lebt und arbeitet.
 
Also los gehts ;)
 

 
Da Pia Hepke gerade mitten in einem Umzug ist, hat sie ihren Arbeitsplatz wechseln müssen.
Auf dem Bild sieht man ihren alten Arbeitsplatz. Sie hat als aller erstes an ihrem Computer in ihrem Zimmer geschrieben, den es mittlerweile allerdings nicht mehr gibt geschrieben. Danach hat sie ihrem Laptop in ihrem Zimmer einen Stammplatz verpasst, aber irgendwie gefiel ihr die Tischhöhe da nicht so. Deswegen ist sie mit ihrem ganzen Schreibkram ins Esszimmer gewandert. Wenn die Familie allerdings zu viert am Esstisch sitzt, muss der ganze Kram immer weichen.
 

 
Hier seht ihr Pia Hepkes neuen Arbeitsplatz im Esszimmer.
In ihrer neuen Wohnung wird sie wahrscheinlich ihre Arbeitsstelle auch im Esszimmer einrichten. Genug Platz hätte sie dafür. Sie hat sich probeweise schon mal ausgebreitet.  Sie freut sich schon darauf, wenn sie niemand mehr beim Schreiben stört, wobei da immer noch der Störfaktor wäre. Näheres dazu später.
 

 
Pia Hepkes zweite Leidenschaft ausser dem Schreiben ist das Malen. Der Malkram wird natürlich auch, wie soll es nicht anders sein auf dem Esstisch ausgebreitet. Das heißt also alles aufräumen bzw. wegräumen, Zeitungen auslegen und Farben und Pinsel hervor kramen. Nach dem Malen muss alles sogleich wieder weggeräumt werden, weil ein Esstisch ja auch noch für andere Dinge genutzt wird.
 

 
In ihrer neuen Wohnung hat Pia Hepke jetzt aber mehr Freiraum für ihre künstlerische Freiheit, da sie einen eigenen Raum dafür hat. Bis auf die Bilder ist allerdings noch nichts im Raum vorhanden. Die Einrichtungsgegenstände kommen aber noch rein. Auf dem Bild sieht man auch ihren kleinen Störfaktor bzw. Schreibbehinderung, den ich vorhin erwähnt hatte.
 

 
Jetzt muss ich euch Pia's kleinen Störfaktor noch einmal genauer vorstellen. Dieser süße Hund heißt Amber und bereichert seit gut 6 Monaten ihr Leben. Amber ist eine Australien Shepherd Hündin, die unglaublich lernfähig ist. Aber selbstverständlich auch dickköpfig. Als Welpe musste sie noch regelmässig vor die Türe und da hieß es schnell sein (auch mitten in der Nacht - der Schlafmangel behinderte zu der Zeit ein wenig ihre Schreiberei)
 

 
Und hier kommt Störfaktor Nummer 2, aber sie stört Pia Hepke nur beim Schreiben, wenn sie mal wieder all ihre Nerven kostet, weil sie einfach nicht aufhören will zu bellen.
Die Süße hier heißt Cindy und gehört natürlich auch zur Familie dazu.
Neue Ideen kommen Pia auch häufig beim Spaziergang mit den Hunden, wobei die demnächst nur noch mit Amber stattfinden, da Cindy familienhundemäßig bei Pia Hepkes Eltern bleibt.
 

 
Die beste Inspiration zum Schreiben ist natürlich die Natur, wie man bei ihrem Interview ja schon ablesen konnte. Besonders gut lässt es sich im Urlaub schreiben. Wenn Pia Hepke mit ihrer ganzen Familie nach Dänemark gefahren ist, hatte sie bis auf die Ausflüge, die man im Urlaub eben so macht, dem Hund und dem Lesen keinerlei Ablenkung. Die Zeit vermisst sie sehr. Am meisten stört sie zuhause das Internet, da Pia es nicht lassen kann, immer mal reinzuschnüffeln. Aber das kennen wir alle, ja nur zu gut.
 

 
Zum Abschluss noch ein Foto vom Ambers rechtem Auge.
Pia Hepke liebt Augen über alles.
 
 
So, das war die Homestory zu Pia Hepke ;)
 
Ich hoffe sie hat euch gefallen und ich habe euch ein bisschen neugieriger auf die beiden Bücher gemacht. Damit die Neugierde noch größer wird, nachfolgend meine Rezension zum 1 Teil "Das Geheimnis des Nebels"
 
 
Natürlich gibt es auch was zu gewinnen und zwar:
 
2 x ein E-Book von "Das Geheimnis des Nebels"
 
1 x ein E-Book von "Das Geheimnis des Feuers"
 
und als Hauptpreis beide Bücher als Printexemplare
 
Um einen der Preise zu gewinnen, müsst ihr während der gesamten Blogtour Lose sammeln, indem ihr an den Aufgaben der jeweiligen Tage mitmacht. Je mehr Lose ihr sammelt, umso größer wird euere Gewinnchance. Um heute ein Los zu bekommen, müsst ihr folgendes machen:
 
Nennt mir euren Lieblingscharakter und eine Vermutung dazu, was mit ihr im 2-Teil passieren könnte
 
 
Desweiteren könnt ihr bis heute noch ein E-Book des zweiten Teils gewinnen, wenn ihr Pia Hepke eine Frage stellt. Diese Frage sendet ihr bitte an folgende Adresse: pia.hepke@ewetel.net.
Die Fragen werden am Ende der Tour von ihr beantwortet
 
Einsendeschluss ist der 06. November2013.
Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 07. November 2013 von der Autorin.
 
Ich hoffe, das ihr alle fleißig mitmacht. ;)
 
 
Morgen und Übermorgen ist die Blogtour zu Gast bei:
 
 
 
Eine Übersicht aller teilnehmenden Blog findet ihr hier





 
 
 
 
 
 
 
 
 

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Meine Rezension zum Buch "Prinz Leon und der schwarze Magier"

von Patrick Grasser

 


Daten zum Buch:

Titel: Prinz Leon und der schwarze Magier
Autor: Patrick Grasser
Genre: Kinder Fantasybuch
Verlag:  Bookshouse Verlag
Seitenzahl: 111 Seiten
Erschienen: 01.Februar 2013
 
 
Inhalt des Buches:
Der 10jährige Leon lebt in einem Waisenhaus. An seine Eltern kann er sich nicht mehr erinnern.
Er ist unglücklich im Waisenhaus und wird andauernd von den anderen Kindern gehänselt.
Oft versteckt er sich, damit er nicht gehänselt wird und allein sein kann. Als Leon eines Tages wieder mal ein Versteck der anderen Kinder sucht, findet er einen hohlen Baumstupf in den er reingeht, damit niemand in findet. Plötzlich findet er sich in einer anderen Welt wieder. Er findet sich im Königreich Rumin wieder, bei dem ihm bald ein großes Abenteuer bevorsteht. Er trifft bald auf einen Drachen, der ihm erklärt, das er Prinz Leon ist und das Land unter dem schwarzem Magier Obscurus leidet, der seine Eltern seit Jahren gefangen hält. Leon will seine Eltern und Rumin vom bösen Zauber des Magiers befreien, doch die Späher des Magiers sind im schon auf den Fersen. Wird er die Rumin und seine Eltern befreien können?
 
 
Aufmachung des Buches:
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Das Cover allein zieht einen schon magisch in den Bann und macht gleich Lust aufs Lesen, denn auf dem Cover sieht man Leon mit dem Drachen, den er bald in Rumin trifft. Die Figuren auf dem Cover sind richtig schön gezeichnet, genauso wie die ganzen anderen Zeichnungen, die man im Buch findet. Eine toll gelungene Aufmachung des Buches.
 
 
Schreibstil des Buches:
Der Schreibstil des Buches ist richtig toll, denn das Buch ist in einer kindgerechten und klar verständlichen Sprache geschrieben. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel hat seine eigene Überschrift, wo man ungefähr erahnen kann, was im nächsten Kapitel passiert. Die Kapitel sind genau in der richtigen Länge geschrieben.
 
 
Charaktere:
Die Charaktere habe ich von Anfang an liebgewonnen, weil sie so liebevoll gestaltet wurden. Obscurus habe ich natürlich nicht liebgewonnen, aber wer hat schon böse Zauberer lieb?


Meine Meinung:
Mir hat es sehr großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen, da es in einer sehr verständlichen Sprache und sehr spannend geschrieben wurde. Ich habe mich sehr gefreut, die Abenteuer mit Leon und dem Drachen zu erleben. Beim Lesen dachte ich, ich wäre mitten im Geschehen dabei. Dem Autor ist es sehr gelungen, ein tolles Kinderbuch zu scheiben, bei dem es in keinster Weise langweilig wird, da immer wieder was spannendes passiert.

Fazit:
Eine wunderbare und sehr tolle Geschichte, die einem zeigt, das man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt. Das Buch kann ich uneingeschränkt Lesern ab 7 Jahren empfehlen.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Meine Rezension zum Buch "William von Saargnagel und der purpurne Traum"
 von Alfons Theodor Seeboth
 
 


Daten zum Buch:
Titel: William von Saargnagel und der purpurne Traum
Autor: Alfons Theodor Seeboth
Genre: Kinder Fantasybuch
Verlag:  Wölfchen Verlag
Seitenzahl: 401 Seiten
Erschienen:
 
 
Inhalt des Buches:
William ist ein Waisenjunge, der von seiner Mutter ausgesetzt wurde um ihn zu schützen. Er kommt in ein Waisenhaus und danach zu Pflegeeltern, bei denen es ihm nicht gut geht, denn er wird nur als billige Aushilfskraft benutzt. Er weiß das er anders ist, als alle anderen Kinder, denn er lernt schnell, ist viel größer und stärker. Kurz vor seinem zehnten Geburtstag erfährt er auch, warum das so ist und zwar ist er ein Druide. Aus dem Ei seiner Halskette, die sein einziges Andenken an sein Leben vor dem Waisenhaus und der Pflegefamilien ist, schlüpft eine Drachendame, die er Nildani die Himmelsblume nennt. Sie wird fortan seine ständige Begleiterin, denn sie offenbart ihm das er ein Druide und ein Werwolf ist und es schon sehr an der Zeit ist, dass er sich bei der Zauberer Schule meldet, um Magie zu erlernen. Was werden die beiden zusammen an der Zauberer Schule erleben?
 
 
Aufmachung des Buches:
Die Aufmachung des Buches gefällt mir richtig klasse, denn bereits das Coves der Buches zieht mich sofort in seinen Bann, denn es wirkt sehr geheimnisvoll. Das Cover zeigt William in seiner Werwolfsgestalt. Neben William sieht man Nildana die Drachendame, die aus dem Ei aus Williams Kette geschlüpft ist. Die beiden laufen bei Vollmondnacht über eine Wiese. Mich hat das Cover echt sehr neugierig auf das Buch gemacht. Ich finde, das das Cover perfekt zum Buch passt. Ein passenderes Cover hätte man nicht finden können. Das Buch selbst ist in 3 Teile unterteilt und jeder Teil widerum in viele Kapitel. Jedes Kapitel hat seine eigene Überschrift, sodass man ungefähr weiß was als nächstes so alles passieren könnte Wie das Buch unterteilt ist, gefällt mir sehr gut.
 
 
Schreibstil des Buches:
Das Buch wird aus der dritten Sicht geschrieben, was wie ich finde perfekt zum Buch passt.
Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig, spannend und bildhaft geschrieben. Ich wurde gleich von Anfang an von der Geschichte gefangen genommen und dachte ich wäre mitten im Geschehen drin. Beim Lesen meinte man, das man aktiv an den Abenteuern der beiden teilnimmt, da man echt richtig in die Geschichte abtauchen kann. Es kam nie Langeweile auf, denn man wurde sehr gut unterhalten.
 
 
Charaktere:
Die Charakte waren mir gleich sehr sympathisch und habe sie richtig liebgewonnen.
Sie sind so toll dargestellt, sodass man sie einfach gern habe muss.
 
 
Meine Meinung
Zuerst muss ich erwähnen, das das Buch ein bisschen Ähnlichkeit mit Harry Potter hat. Ja ich weiß, der Autor mag es normal nicht, das man sein Buch mit Harry Potter vergleicht. Aber manches erinnert einen schon an Harry Potter, aber sehrt schnell entwickelt sich aus diesen anfänglichen Gemeinsamkeiten eine völlig neue, andere, fantastische und wunderbare Welt bzw. Geschichte, die ganz anders ist. Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, sodass es mir echt nicht leicht fiel, das Buch zur Seite zu legen. Zudem war ich immer neugierig darauf zu erfahren, welche Abenteuer William und Nildani die Himmelsblume erleben, die leider nicht immer ungefährlich waren.
 
 
Fazit:
Ich habe mich mit dem Buch durchaus super unterhalten gefühlt. Es hat mir Spaß gemacht die Geschichte zusammen mit William und Nildani die Himmelsblume zu erleben. Dem Autor Alfons Theodor Seeboth, ist ein echt tolles Fantasy Buch gelungen. Das Buch gehört wohl ab jetzt zu einen meiner Lieblingsbücher. Ich kann das Buch uneingeschränkt für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsenen empfehlen, die sehr gerne Fantasy Romane lesen, in denen die verschiedensten Fabelwesel vorkommen. Es hat mir echt großen Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich freue mich schon auf viele weitere Abenteuer mit William und Nildani der Himmelsblume ;)
Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte
 
Vielen lieben Dank an den Wölfchen Verlag und an Blogg an dein Buch, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben, um in die magische Welt von William und seiner Begleiterin Nildani abtauchen zu können ;)
I
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 

 
 

Montag, 21. Oktober 2013

Meine Bücherneuzugänge vom 14.10.13 bis 19.10.13

 
 
Diese Woche kamen zwei Bücher bei mir an ;)
 

Als erstes erreichte mich dieses Kinderbuch hier, welches ich vom Bookshouse Verlag als Rezensionsexemplar bekommen habe ;) Dankeschön dafür ;) Bin schon gespannt auf das Buch ;)

Der 10-jährige Leon ist ein Außenseiter im Waisenheim. Als er vor einer Gruppe Jungen in den nahen Wald flüchten muss, versteckt er sich zitternd vor Angst in einem hohlen Baum und hofft, dass sie ihn nicht finden. Leon blickt seinen Widersachern fast ins Auge, da entpuppt sich der morsche Baumstumpf als Tor zu einem verwunschenen Königreich. Leon gerät in das Abenteuer seines Lebens. Noch ahnt er nicht, dass das Schicksal Rumìns von ihm abhängt. Als er erfährt, dass seine Eltern von dem dunklen Zauberer Obscurus gefangen gehalten werden, beginnt für ihn eine riskante Reise. Gemeinsam mit seinem Drachenfreund Feo will Leon den Bann des Bösen brechen, doch die Späher des dunklen Zauberers sind ihnen dicht auf den Fersen …

Quelle: http://www.amazon.de/Prinz-Schwarze-Magier-Patrick-Grasser/dp/996372423X/ref=sr_1_1_bnp_1_pap?ie=UTF8&qid=1382349894&sr=8-1&keywords=prinz+leon+und+der+schwarze+Magier


 
Als letztes kam dieses Buch hier bei mir an, welches ich sehr günstig über Amazon bei Rebuy gekauft habe. Mit dem Zustand des Buches bin ich mehr als zufrieden, weswegen es wohl nicht mein letztes Buch von Rebuy gewesen sein wird. Letztens habe ich ja bei Edeka den zweiten Teil als Mängelexemplar gekauft. Deswegen bin ich sehr froh drüber, das ich Teil 1 jetzt günstig bei Rebuy kaufen konnte. Ich freue mich schon sehr aufs Lesen ;)
 
Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen Emails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale – und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen …
 
So das waren meine beiden Bücherneuzugänge, der letzten Woche ;)
Kennt ihr eines der Bücher schon, oder steht es vielleicht auf eurer Wunschliste?
Wenn ja, könnt ich mir ja gerne was darüber schreiben ;)


 

Freitag, 18. Oktober 2013

Etwas verspätet, aber besser als nie, mein Bericht zur Buchmesse in Frankfurt

 
 
Ich war am Samstag dem 12.Oktober auf der Frankfurter Buchmesse.
Wollte eigentlich erst am Sonntag gehen, aber habe mich dann doch umentschieden, weil ich desöfteren gehört habe, das es sonntags sehr voll dort sein wird. War auch froh, das ich nur am Samstag dort war, warum das erfahrt ihr in meinem Beitrag.
 
Um dreiviertel Acht ging es los, mein guter Freund fuhr mich nach Frankfurt auf die Buchmesse. Um ca. viertel neun/halb neun kamen wir in Frankfurt an und ich ging dann auf die Buchmesse, während mein guter Freund woanders hinging, mich aber abends wieder abholte. Erstmal wusste ich natürlich nicht wohin, dann bin ich einfach mal dem Gang entlang gelaufen und kam in Halle 3.0 heraus. Dort habe ich dann auch 3 Leute getroffen, die ich über Facebook kenne (Mabra Brame, Nicole Piephoff und Doro Hart) Letztere kannte ich aber nur vom hören, mit den ersten beiden schreibe ich soweit regelmässig. Habe mich sehr gefreut, die drei Mädels zu treffen ;) Zusammen sind wird dann in Halle 3.1 gelaufen, weil ich um 11:00 Uhr auf die Lesung und Signierstunde von Jennifer Benkau wollte, da sie eine meiner Lieblingsautorinnen ist. Um halb Elf kamen wir dann am Script 5 Stand an, worauf wir uns dann gegen später wieder trafen. War gut, das ich mich schon früher für die Lesung angestellt hatte, denn nur 80 Leute durften bei der Lesung dabei sein und ich war eine von Ihnen, was aber für die Signierstunde schlecht war, denn wir mussten uns leider hinten anstellen und eine dreiviertel Stunde warten bis wir unsere Signierung ins Buch, eine Autogrammkarte und ein Foto bekamen, aber es hat sich voll gelohnt. Die Autorin war echt total lieb und nett ;)
 
 
Hier mal eine Foto von der Lesung:
 

 
Und hier ein Foto von mir und Jennifer Benkau:

 
 
Auf der Lesung von Jennifer Benkau, bin ich dann auch auf Monika von Süchtig nach Büchern gestossen, mit der ich schon ewig schreibe und mich schon daheim total auf sie gefreut habe, weil ich sie endlich gerne mal kennen lernen wollte. Sie ist voll die Liebe und Nette. Ein bisschen Zeit konnte ich mit ihr auf der Messe verbringen. Möchte Sie aufjedenfall nochmal treffen, weil das Treffen echt toll war.
 
Hier mal ein Bild von Monika und mir:
 
 
Hab dich lieb meine Süße ;)
 
 
Nach der Lesung von Jennifer Benkau, wollte ich an den Arena Stand um die liebe Autorin E.Snyder zu treffen. Doch leider habe ich Sie verpasst und Sie auch nicht auf der Buchmesse getroffen, was ich schade fand. Zeitgleich ist Monika zum Coppenrath Verlag gegangen um sich ein Buch von Katrin Lankers signieren zu lassen. Habe ihr dann mal Exemplar von Love Train mitgegeben, das ich jetzt signiert besitze. Danke nochmal dafür liebe Monika.
 
 
Nach weiterem umschauen auf der Messe und dem wegbringen der signierten Bücher in die Presseabteilung, wo ich ein paar sehr liebe Blogger kennen gelernt habe, bin ich um dreiviertel drei zur Selfpublishing  Arena gegangen um die liebe Autorin Katrin Koppold zu treffen, worauf ich mich auch schon sehr gefreut habe. An der Arena traf ich sie dann auch, was mich wahnsinnig gefreut hat. Eigentlich hätte ich nur kurz Zeit gehabt, um die liebe Autorin zu treffen, weil ich um halb vier zur Signierstunde von Kerstin Gier wollte, aber Monika war eine Stunde vorher dort und anscheinend haben sich da schon sehr viele Leute für die Signierstunde angestellt, sodass ich es einfach gelassen habe. Hätte man ein paar Stunden anstehen können und das wollte ich mir echt nicht antun, auch wenn ich gerne "Silber" signiert gehabt hätte. Dafür habe ich mich aber eine kleine Weile mit Katrin Koppold unterhalten, die echt total lieb und total nett war. Es hat echt großen Spass mich mit ihr zu unterhalten.
 
Hier mal ein Bild von mir mit Katrin Koppold:

 
Dankeschön für das tolle Treffen und das richtig nette Gespräch.
 
 
Ps: Wer von euch Katrin Koppold noch nicht kennt, der sollte das ganz schnell ändern, denn sie hat bis jetzt zwei ganz tolle Bücher geschrieben ;)

Hier mal die Links dazu:
 
 
 
 
Am gleichen Stand bin ich dann durch Zufall noch auf die liebe Petra Schier getroffen, die mir dann "Vier Pfoten unterm Weihnachtsbaum" signiert hat, was mich sehr gefreut hat.
 
 
Um halb fünf bin ich dann weiter in Halle 4.1 weil dort Jessica und Diana Itterheim zum Aufbau Stand spontan kamen, da viele Leute sie noch treffen wollte. War aber niemand da ausser ich. Deshalb konnte ich mich ein bisschen mit Ihnen unterhalten, was mich wahnsinnig gefreut hat. Desweiteren haben sie mir ihre Bücher "Tanz der Engel" und "Fluch der Engel" signiert und mir eine tolle Autogrammkarte gegeben. Es hat mir echt Spaß gemacht euch mal in echt zu sehen und mich mit euch beiden zu unterhalten. Eure Bücher gefallen mir echt super klasse. Nur schade, find ich es, das ich es verpeilt habe, ein Foto mit euch zu machen.
 
 
Um fünf bin ich dann zurück zur Selfpuplishing Arena, da da eine Verlosung von 10 Buchpaketen und einem E-Reader stattgefunden hat. Leider war mir das Glück nicht hold.
 
 
Danach habe ich dann meinen guten Freund angerufe, das er mich abholen soll, da ich echt kaputt war vom vielen Laufen und mir alles weh tat.
 
Alles in allem war es ein toller Tag auf der Frankfurter Buchmesse ;)
 
auch wenn ich nicht gedacht hätte, das es so anstregend wird.
 
 
Fazit: Ich habe soviele tolle Eindrücke bekommen und soviele nette Leute kennen gelernt, sodass es sich echt gelohnt hat auf die Buchmesse zu gehen, auch wenn ich sehr k.o. abends dann war.

 
Ps: Hier noch ein paar Bilder von meinen Mitbringseln und Fotos meiner Bücher, die ich habe signieren lassen ;)

 
Leseproben


Postkarten


Lesezeichen

 
Verlagsvorschauen
 
 
Autogrammkarten von Jennifer Benkau, Kim Winter, Emily Bold und Carina Bartsch
 
 
 
 
Love Train von Katrin Lankers


Himmelsfern von Jennifer Benkau

 
Vier Pfoten unterm Weihnachtsbaum von Petra Schier


Tanz der Engel von Jessica und Diana Itterheim

 
Fluch der Engel von Jessica und Diana Itterheim
 


 

Montag, 14. Oktober 2013

Meine Bücherneuzugänge von 30.09.13 bis 12.10.13

 
So, hier kommen mal meine Bücherneuzugänge, der letzten beiden Wochen.
Es haben sich in den beiden Wochen ein paar Bücher angesammelt, über die ich mich sehr gefreut habe und die ich euch nun zeigen möchte.
 
 
 
Als erstes ist dieses Buch hier eingezogen, welches ich bei Edeka als Mängelexemplar gefunden habe. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch in der Mängelexemplarkiste gefunden habe, da das Buch schon ewig auf meiner Wunschliste hatte und jetzt hab ich es endlich ;)
 
Für Holly Denham scheint alles glatt zu laufen. In der Londoner Bank, für die sie arbeitet, ist sie zur Rezeptionsmanagerin aufgestiegen. Und sie ist mit Toby, ihrem Traummann, liiert. Aber Holly wäre nicht Holly, wenn es nicht plötzlich wieder ziemlich turbulent in ihrem Leben zugehen würde. In ihrem Posteingang finden sich bald neue Skandalnachrichten, Hiobsbotschaften und ominöse anonyme E-Mails. Und auch Toby verhält sich mit einem Mal merkwürdig, sodass Holly glaubt, er verheimliche ihr etwas. Aber bald hat auch sie selbst ein süßes kleines Geheimnis vor ihm …


 
Als nächstes erreichte mich dieses signierte Buch hier, welches ich bei der Indie Aktion von Blogg dein Buch gewonnen habe. Ich habe mich sehr darüber gefreut, weil mir Cindy von Aleena Büchermaus so davon vorgeschwärmt hat. Das Buch lese ich auch gerade und ich bin bis jetzt restlos begeistert von dem Buch. Dankeschön an Blogg dein Buch und den Wölfchen Verlag, die mir das Buch zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt haben.
 
William wusste schon immer, dass er anders war als die anderen Kinder seines Alters.
Wie anders, erfährt er, als sich ihm die kleine Drachendame Nildani offenbart. Sie führt ihn in eine Welt voller Magie und hochmoderner Technologie. Als William zusätzlich erkennt, dass er ein Druide ist und auf eine magische Schule gehen muss, beginnt für die beiden ein Abenteuer, von dem William nie zu träumen gewagt hätte.
Zusammen mit Nildani entdeckt er endlich seine richtigen Verwandten, bestreitet sein zusätzliches Dasein als Werwolf und schafft es, sich als zukünftiger Graf von Saargnagel zu etablieren. Doch auch das Dunkle greift um sich. Wer spielt auf der Schule ständig Streiche, für die William die Schuld bekommt? Und was ist eigentlich der purpurne Traum, auf den er immer wieder stößt? Zum Glück findet er in der neuen Schule schnell Freunde, die ihm hilfreich zur Seite stehen.
 

 
Als nächstes kam dieses Buch hier bei mir an, welches ich bei einem Gewinnspiel vom Nord Süd Verlag gewonnen habe. Dankeschön dafür.
 
Ein Mädchen macht sich auf den Weg, seine sieben Brüder zu erlösen, die in Raben verwandelt wurden.
 
 


Als nächstes kam dieses tolle signierte Buch bei mir an, welches ich von der Autorin zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt bekommen habe, worüber ich mich sehr gefreut habe, da mir
 Teil 1 "Aussicht auf Sternschnuppen" schon so gut gefallen hat. Das Buch werde ich als nächstes lesen und ich freue mich schon sehr drauf. Vielen lieben Dank Katrin Koppold ;)

"Manchmal muss man sich erst verlieren, um sich selbst zu finden."

Nach der Geburt ihres Sohns Paul gerät Fees Leben völlig aus den Fugen: In den meisten Kleidern sieht sie aus wie eine zu fest gestopfte Weißwurst, der Job als Moderedakteurin wächst ihr zunehmend über den Kopf und ihr Freund scheint sie mit ihrer verhassten Kollegin zu betrügen. Als sie auf der Arbeit einen folgenschweren Fehler begeht und von ihrem Chef in Zwangsurlaub geschickt wird, beschließt sie ihr Leben zu ändern. Fee trennt sich von Sam und macht sich zusammen mit ihrer Mutter und dem elf Monate alten Paul auf ins winterliche Irland. Fernab vom Stress und der Hektik der Großstadt versucht Fee zu sich selbst finden. Und sie möchte David wiedersehen, einen Straßenmusiker, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte, und den sie seitdem einfach nicht vergessen kann.

Quelle: http://www.amazon.de/Zeit-Eisblumen-Sternschnuppen-Reihe-Katrin-Koppold/dp/1492100323/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381744008&sr=8-1&keywords=zeit+f%C3%BCr+Eisblumen


 
Als nächstes kam dieses Buch hier signiert bei mir an, welches ich bei der Blogtour zum Buch gewonnen habe. Habe mich sehr gefreut und bin gespannt drauf. Dankeschön ;)
 
Michael Peinkofers »Orks«-Saga stand regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Doch die legendären Heldentaten der Unholde waren erst der Anfang. Nun beginnt ein neues Zeitalter in Erdwelt – die Ära der Könige. Sie kündet vom Kampf der Orks und der Menschen gegen ihre mächtigsten Feinde: die Zwerge. Jeder Roman der Reihe »Die Könige« widmet sich einer anderen Herrschaftsdynastie im Land Erdwelt: Im ersten Band herrscht der Zwergenkönig Winmar. Die Reiche der Orks und Menschen wurden von Winmars grausamen, todbringenden Schöpfungen unterworfen. Der aufrührerische menschliche Thronfolger Dag, geblendet und von seiner geliebten Aryanwen getrennt, verbirgt sich in den Weiten der Wälder vor den Häschern Winmars. Doch das Schicksal hält besondere Aufgaben im Kampf gegen die Herrschaft der Zwerge bereit – für Dag ebenso wie für die letzten Helden der Orks ...
 
 


Gestern sind diese vier Bücher hier noch bei mir eingezogen, welche ich günstig auf dem Flohmarkt entdeckt habe. Die Bücher sind in E-Mail Form geschrieben. Ich lese gerne Bücher in E-Mail Form und bin schon gespannt auf die Bücher.

PinkMuffin@BerryBlue, Betreff: IrrLäufer

Ein Feuerwerk! Der erste gemeinsame Roman der Bestseller-Autoren Hortense Ullrich und Joachim Friedrich Er nennt sich BerryBlue. Sie sich PinkMuffin. Er wuchtet Sahnetorten im Café seiner Eltern. Sie ist eine aufmüpfige Tochter aus gutem Hause. Die beiden haben absolut nichts miteinander gemeinsam. Bis eine E-Mail von Berry versehentlich bei PinkMuffin landet. Und eine Lawine von Ereignissen auslöst: BerryBlue wird verhaftet, weil er in einem Schönheitslabor rumspioniert. PinkMuffin engagiert einen verschrobenen Privatdetektiv und muss mit einem Koffer voller Socken nach England flüchten. Und dann geht es erst richtig los ... Herrlich schräger E-Mail-Krimi ab 12 Jahren

Quelle: http://www.amazon.de/PinkMuffin-BerryBlue-Betreff-Hortense-Ullrich/dp/3522179021/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381745581&sr=8-1&keywords=pinkmuffin%40berryblue+band+1


PinkMuffin@BerryBlue. Betreff: LiebesWahn

Er nennt sich BerryBlue. Sie sich PinkMuffin. Er wuchtet Sahnetorten im Café seiner Eltern. Sie ist eine aufmüpfige Tochter aus gutem Hause. Die beiden hatten absolut nichts miteinander gemeinsam. Bis sie sich über E-Mail kennengelernt und die verrücktesten Abenteuer erlebt haben. Und das, ohne sich je zu begegnen. Das soll sich nun endlich ändern. Doch kaum wollen die beiden sich treffen, da überschlagen sich die Ereignisse: BerryBlue wird verhaftet und PinkMuffin entführt. Ein kostbares Gemälde, ein Privatdetektiv und zwei Schweine verschwinden. Und das ist erst der Anfang ... Ein neuer furioser E-Mail-Roman des Bestsellerautoren-Teams. Ab 12 Jahren

Quelle: http://www.amazon.de/PinkMuffin-BerryBlue-Band-BerryBlue-LiebesWahn/dp/352217903X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381745644&sr=8-1&keywords=pinkmuffin%40berryblue+band+2


 PinkMuffin@BerryBlue. Betreff: FernWeh

Er nennt sich BerryBlue. Sie sich PinkMuffin. Er wuchtet Sahnetorten im Café seiner Eltern. Sie ist eine aufmüpfige Tochter aus gutem Hause. Die beiden hatten absolut nichts miteinander gemeinsam. Bis sie sich über E-Mail kennengelernt und die verrücktesten Abenteuer erlebt haben. Und das, ohne sich je zu begegnen. Das soll sich nun endlich ändern. Doch kaum wollen die beiden sich treffen, da überschlagen sich die Ereignisse: PinkMuffin fliegt mit zwei Schweinen nach Arabien und BerryBlue mit zwei Gangstern nach Japan. Ein Polizist wirft Brause ein und ein Gangster schluckt Seife. Und das ist erst der Anfang ... Der dritte furiose E-Mail-Roman des Bestsellerautoren-Teams. Ab 12 Jahren

Quelle: http://www.amazon.de/PinkMuffin-BerryBlue-Band-BerryBlue-Betreff/dp/3522180356/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381745699&sr=8-1&keywords=pinkmuffin%40berryblue+band+3


PinkMuffin@BerryBlue. Betreff: DiebesGut

Er nennt sich BerryBlue. Sie sich PinkMuffin. Er wuchtet Sahnetorten im Café seiner Eltern. Sie ist eine aufmüpfige Tochter aus gutem Hause. Die beiden hatten absolut nichts miteinander gemeinsam. Bis sie sich über E-Mail kennengelernt und die verrücktesten Abenteuer erlebt haben. Und das, ohne sich je richtig getroffen zu haben. Das soll sich nun endlich ändern. Doch kaum wollen die beiden sich treffen, da überschlagen sich die Ereignisse: PinkMuffin wird von einem Chamäleon verfolgt und BerryBlue von einem Ölgemälde niedergestreckt. Ein wertvoller Saphir verschwindet und ein Koffer mit Blumenzwiebeln taucht auf. Und das ist erst der Anfang ... Der vierte furiose E-Mail-Roman des Bestsellerautoren-Teams. Ab 12 Jahren

Quelle: http://www.amazon.de/PinkMuffin-BerryBlue-Band-BerryBlue-DiebesGut/dp/3522181344/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1381745750&sr=8-1&keywords=pinkmuffin%40berryblue+band+4


So, das waren meine Bücherneuzugänge von den letzten beiden Wochen.
Kennt ihr eines der Bücher schon? Wenn ja, könnt ihr mir gerne eure Meinung dazu schreiben.


Montag, 7. Oktober 2013

Ankündigung Blogtour zur Drachensaga von Pia Hepke

 
Guten morgen meine lieben Leser,
 
heute möchte ich euch eine Blogtour ankündigen , bei der ich mitwirken werde.
 
Das ist das erste mal für mich, das ich bei einer Blogtour mitmache und ich bin schon ganz aufgeregt
 
deswegen. Ich hoffe das alles gut geht.
 
 
 
Ich finde das die Blogtour zur Drachensaga von Pia Hepke es sehr verdient,
 
von vielen Menschen verfolgt zu werden, da ich vom ersten Teil schon so begeistert war, sodass
 
ich denke, das Teil 2 genau so toll sein wird.
 
Zurzeit ist nur Teil 1 "Das Geheimnis des Nebels" als Taschenbuch und Ebook erhältlich.
 
Teil 2 "Das Geheimnis des Feuers" wird ab November 2013 erhältlich sein.
 
 
Die Blogtour wird vom 16.10.13 bis 31.10.13 stattfinden.
 
 
Hier die Liste der teilnehmenden Blogs:
 
17.10: Christina Ulbrich http://filumas.blogspot.de/
18.10: Meine kleine Welt http://meinekleineweltoder.blogspot.de/
19.10: Saris Bücherwelt http://sarisbuecherwelt.blogspot.de/
20.10: TVSCs kleine Welt http://taechl.blogspot.de
 
22.10: Sarahs Welt der Bücher http://sarahsbuecherwelt.blogspot.com/
23.10: Schummerlicht http://schummerlicht.blogspot.de/
24.10: Chias Bücherecke http://chiasbuecherecke.blogspot.co.at/
25.10: Lesemaus 87 http://lesemaus87.blogspot.de/
26.10: Manjas Buchregal http://manjasbuchregal.blogspot.de/
27.10: Manjas Buchregal http://manjasbuchregal.blogspot.de/
 
28.10: Mandys Bücherecke http://glutton-for-books.blogspot.de/
 
29.10: Mandys Bücherecke http://glutton-for-books.blogspot.de/
30.10: Michèle Seifert   http://elchisworldofbooks.blogspot.de/
31.10: "Abschlussbericht" http://pia-hepke.jimdo.com/
 
 
Wie ihr seht, ist die Blogtour am 25.Oktober bei mir zu Gast ;)
 
 
An die Tour ist natürlich noch ein Gewinnspiel geknüpft.
Wie genau ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr noch ;)
 
 
Um die Wartezeit auf die Blogtour zu verkürzen, hier schonmal ein Link zu einem Gewinnspiel, wo man den ersten Teil "Das Geheimnis des Nebels" gewinnen kann.
 
 
 
Hier noch ein paar Links zum Abschluss:
 
 
 
Wir die Blogger und die Autorin würden uns sehr freuen,
 
wenn viele Leute unsere Blogtour verfolgen würden.
 
 

Diese Bücher habe ich im September gelesen

 
 
 
1) Love Train von Katrin Lankers
2) Frida Superstar von Martina Sahler und Heiko Wolz
3) Fürchtet euch von Wiley Cash
4) Himmelsfern von Jennifer Benkau
 
Diesen Monat hab ich leider nur 4 Bücher gelesen, mir haben aber alle soweit gut gefallen, aber von "Love Train" und "Himmelsfern" war ich mehr als begeistert.

Samstag, 5. Oktober 2013

Rezension zum Buch "Himmelsfern" von Jennifer Benkau

 
 
 
 
Daten zum Buch:
 
Titel: Himmelsfern
Autor: Jennifer Benkau
Genre: Jugendbuch
Verlag:  Script 5
Seitenzahl: 495 Seiten
Erschienen: 16.September 2013
 
 
Inhalt des Buches:
Die siebzehnjährige Noa möchte in die U-Bahn einsteigen, als sie plötzlich eine warnende Stimme hört, die ihr sagt, das sie nicht einsteigen soll. Sie zögert kurz, aber steigt dann doch in die Bahn ein, da sie denkt, das ihre Fantasie ihr einen Streich spielt, doch leider entgleist die Bahn kurze Zeit später. Noa überlebt, aber auch nur, weil sich ein Mann auf sie stürzt und das Trümmerteil ihn trifft und nicht sie. Sie weiß nicht, wer ihr Retter ist und fragt gleich im Krankenhaus nach, aber ihr Retter ist einfach verschwunden. Zuhause findet sie eine fremdem Geldbeutel mit einer Adresse darin und macht sich auf die Suche. Sie findet ihren Schutzengel in einem Haus, doch kurz nach dem Finden ihres Retters, wird das Treppenhaus gestürmt und Noa wird entführt. Ihre Entführer sind drei Jugendliche. Die Entführer denken das Noa, was mit ihrem Retter zu tun hat, weil ihr Retter zu einer gefährlichen Gruppe gehört. Marlon, einer der Entführer, glaubt ihr, das sie nicht mit ihrem Retter zu tun hat und lässt sie frei. Leider war es nicht die letzte Begegnung mit Marlon. So gerät sie immer tiefer in eine gefährliche Sache, aus der sie nicht mehr rauskommt. Marlon und Noa verlieben sich ineinander, doch Marlon wird in zwei Wochen, dem Menschsein den Rücken kehren? Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?
 
 
Charaktere:
 
Noa. war mir von Anfang an sehr sympathisch, denn sie hat ein sehr tollen Charaker.
Sie ist nicht wie ein typisches Mädchen, denn sie weiß was sie will.
In dem Buch, macht sie eine sehr interessante und glaubwürdige Entwicklung durch und dann kann man einfach nur noch mit ihr weinen, hoffen und letztendlich auch trauen.
 Die anderen Charaktere im Buch, sind auch auf ihre eigene Art und Weise auch toll.
Habe es geliebt, die verschiedenen Charaktere in dem Buch zu begleiten.


Aufmachung des Buches:
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Das Buch ist in verschiedene Kapitel bzw. in dem Fall Lektionen aufgeteilt. Das Cover des Buches ist rosa mit einer Feder drauf. Die Feder passt perfekt zum Buch, da sie einige Geheimnisse birgt.


Schreibstil des Buches:
Der Schreibstil des Buches ist wie nicht anders von der Autorin zu erwarten richtig toll, denn er war wieder sehr flüssig und spannend geschrieben, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es hat mich von Anfang gefangen genommen und bis zum Ende gefesselt.


Fazit:
Mit Himmelsfern ist der Autorin Jennifer Benkau wieder einmal ein wunderbarer und sehr toller Roman gelungen, der mich absolut gepackt und mitgerissen hat. Ich hatte sehr viel Freude daran, das Buch zu lesen, da man immer wieder spannende Rätsel gelöst hat. Ich habe das Buch nicht gelesen, sondern habe beim Lesen gedacht, ich wäre mitten in der Geschichte drin und würde alles live miterleben. Ich kann das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.