Montag, 1. Juli 2013

Rezension zum Buch "Das Geheimnis des Nebels" von Pia Hepke





Daten zum Buch:
Titel: Das Geheimnis des Nebels
Autor: Pia Hepke
Genre: Fantasy
Verlag: Burg Verlag
Seitenzahl: 338 Seiten
Erschienen: 05.März 2013


Inhalt des Buches:
Eine kleine, eher verträumten Stadt, die inmitten von Wald und Wiesen gelegen ist, wird in letzter Zeit häufig von einem Naturphänomen heimgesucht. Der Ort wird immer wieder in einen undurchdringlichen Nebel gehüllt. Diana spürt, das etwas magisches vor sich geht. Zuerst der Nebel, dann sieht sie auch noch eine Schattengestalt im Wald. Die Schattengestalt sah aus wie ein Drache, aber kann das wirklich ein Drache gewesen sein, das sie da gesehen hat? Und wenn ja, warum verließ dann ein Mensch die Lichtung? Dann kommt auch noch Adrian, ein mysteriöse Junge an ihre Schule. Seine unglaublich grünen Augen habe eine magische Anziehungskraft auf sie. Aber was hat er mitten in der Nacht im Wald zu suchen? Auf der Klassenfahrt ist ein Brand entstanden? Hat Adrian was damit zu tun? Sollte ihr das Bild, von der Lichtung im Nebel, das sie aus einer Laune heraus gemalt hat, ihr dabei helfen das Rätsel des Mysteriösen zu lösen?


Charaktere:
Die Charaktere des Buches haben mir sehr gefallen und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Konnte mich sehr gut in die 3 Hauptcharaktere hineinversetzen.


Cover:
Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut. Das Bild vom Drachen auf dem Cover, genauso hab ich mir den Drachen in meiner Geschichte vorgestellt. Das Cover des Buches passt einfach perfekt zum Buch.


Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist flüssig und spannend, sodass ich mich schnell in die Geschichte hineingezogen gefühlt habe. Die Szenen werden richtig gut beschrieben. Erzählt wird aus der Sicht von Diana und aus der Sicht von verschiedenen dritten Personen erzählt. Durch diese Erzählweise kann man sehr gut, in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen.


Meine Meinung:
Das Geheimnis des Nebels ist ein sehr guter Auftakt der vierteiligen Jugendfantasy Reihe rund um Diana und dem Drachen bzw. Menschen Adrian. Die Autorin Pia Hepke hat es geschafft, ein tolles Buch zu schreiben. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, mehr über die Drachen zu erfahren. Da es aber noch drei weitere Bücher gibt, werden wir wohl dort mehr über die Drachen erfahren.  Aber nichts desto trotz, war ich richtig begeistert vom dem Buch.

Fazit:
Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Hatte sehr viel Freude beim Lesen und fiebere schon ganz gespannt dem zweiten Teil entgegen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Fantasy Romane liest. Ich vergebe dem Buch 5 Sterne.


An großes Dankeschön an Rici von Herzgedanke, die das Buch der Autorin als Rezensionsexemplar verlost hat und der Autorin Pia Hepke, die mir das Buch signiert zur Verfügung gestellt hat.




1 Kommentar:

  1. Oh, von dem Buch hatte ich vorher noch gar nichts gehört! Es klingt interessant, vielleicht lese ich mal in die Leseprobe rein. :-)

    AntwortenLöschen